Sonntag, März 3, 2024
StartNiedersachsenKranich Rastplatz Diepholzer Moorniederung
Vögel beobachten in Niedersachsen

Kranich Rastplatz Diepholzer Moorniederung

Diepholzer Moorniederung: Ein Paradies für Kraniche und ein Mosaik aus Mooren

Die Diepholzer Moorniederung in Niedersachsen ist ein einzigartiges Naturgebiet, das nicht nur für Vogelbeobachter, sondern auch für Naturliebhaber von großer Bedeutung ist. Diese Region, die sich im Nordosten des Bundeslandes erstreckt, zeichnet sich durch 15 Hochmoore aus, von denen die vier größten – das Rehdener Geestmoor, das Neustädter Moor, das Oppenweher Moor und das Große Moor bei Uchte – eine herausragende Rolle spielen.

Das Vogelschutzgebiet Diepholzer Moorniederung spielt eine entscheidende Rolle bei der Schaffung eines umfassenden Netzwerks von Schutzgebieten für Vögel in der Region. Es bildet eine unverzichtbare Verbindung zu anderen bedeutenden Vogelschutzgebieten, darunter das nahegelegene Vogelschutzgebiet Dümmer, Alfsee, das Steinhuder Meer, die Wesertalaue bei Landesbergen und das Vogelschutzgebiet Weseraue.

Die Diepholzer Moorniederung dient nicht nur als Lebensraum für eine Vielzahl von Vogelarten, sondern unterstützt auch den Erhalt der Biodiversität in der gesamten Region. Dieses Netzwerk von Vogelschutzgebieten ist ein Paradebeispiel für den erfolgreichen Naturschutz und das Bemühen, die einzigartige Tierwelt in unserer Umgebung zu bewahren.

Die Lage der Diepholzer Moorniederung

Die Diepholzer Moorniederung liegt in der Nähe der Stadt Diepholz, im Landkreis Diepholz, und erstreckt sich über eine weite Fläche im Naturpark Dümmer. Dieses Gebiet ist bekannt für seine malerischen Flüsse, Seen und Feuchtgebiete, die eine ideale Umgebung für Vögel, insbesondere für Kraniche in Niedersachsen, bieten.

Die vier größten Moore in der Diepholzer Moorniederung

  1. Rehdener Geestmoor: Das Rehdener Geestmoor ist eines der beeindruckendsten Moore in der Diepholzer Moorniederung. Mit einer Fläche von über 3.000 Hektar ist es eines der größten Hochmoore Deutschlands. Das Moor ist von großer ökologischer Bedeutung und beherbergt eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt, darunter seltene Orchideenarten und Moosbeeren. Es ist auch ein wichtiger Brutplatz für viele Vogelarten, darunter Kraniche.
  2. Neustädter Moor: Das Neustädter Moor erstreckt sich über eine Fläche von etwa 2.000 Hektar und ist bekannt für seine weitläufigen Moorflächen, kleinen Seen und Torfstiche. Dieses Moor bietet einen wichtigen Lebensraum für verschiedene Wasservögel, darunter auch Kraniche, die hier während ihrer Wanderungen Halt machen.
  3. Oppenweher Moor: Das Oppenweher Moor ist ein weiteres bemerkenswertes Moor in der Diepholzer Moorniederung. Mit einer Fläche von rund 1.200 Hektar ist es ein bedeutendes Feuchtgebiet, das zahlreiche seltene Pflanzen- und Tierarten beheimatet. Auch hier machen Kraniche gerne Station und bieten den Besuchern atemberaubende Beobachtungsmöglichkeiten.
  4. Großes Moor bei Uchte: Das Große Moor bei Uchte ist ein Hochmoor von etwa 1.500 Hektar Größe und zeichnet sich durch seine charakteristischen Torfmoosflächen aus. Auch dieses Moor ist ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel, darunter Kraniche, die hier eine Ruhepause während ihrer langen Reise einlegen.

Naturschutz und Erhaltung

Die Diepholzer Moorniederung ist nicht nur ein Paradies für Vögel und Naturfreunde, sondern auch ein bedeutendes Naturschutzgebiet. Um die empfindliche Umwelt zu schützen und die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt zu erhalten, wurden umfangreiche Schutzmaßnahmen ergriffen. Besucher sind angehalten, die ausgewiesenen Wege zu nutzen und keine Störungen zu verursachen, um die Tiere und ihre Lebensräume zu schonen.

Die Diepholzer Moorniederung mit ihren 15 Mooren ist ein bemerkenswertes Beispiel für die Wichtigkeit des Erhalts von Feuchtgebieten und bietet gleichzeitig eine unvergleichliche Erfahrung für Vogelbeobachter und Naturliebhaber. Ein Besuch in dieser Region ist eine Reise in die faszinierende Welt der Moore und der Kraniche, die dieses Ökosystem bevölkern.

Ilmenau-Luhe-Niederung

Das Naturschutzgebiet Ilmenau-Luhe-Niederung liegt nördlich der Stadt Winsen a.d. Luhe im Landkreis Harburg, im Naturraum Harburger Elbmarschen in Niedersachsen. Das Gebiet umfasst eine Fläche...
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Vögel beobachten in den schönsten Vogelschutzgebieten Niedersachsen

Vogelzug im Jahresverlauf

Rheiderland & Dollard

Südlich der Stadt Emden im Landkreis Leer befindet sich der Dollart, eine große Bucht...

Kraniche beobachten in Niedersachsen

Wer Kraniche in Niedersachsen beobachten möchte, sollte besonders aufmerksam hinhören. Ihr charakteristischer Ruf ist...

Nordsee

Ganzjährig sind die Küstenabschnitte der Nordsee ein wahres Eldorado. Das gilt nicht nur für...

Ostfriesland

Vogelbeobachtung in Ostfriesland liegt im äußersten Nordwesten Niedersachsens , zwischen Dollard und Jadebusen an...
error: © 2022 www.birding-germany.de