Dienstag, November 29, 2022
StartNordrhein WestfalenLandkreis SoestHellinghauser Mersch Lippe

Vogelbeobachtung - Hellinghauser Mersch Lippe

Im Landkreis Soest in Nordrhein-Westfalen, westlich von Lippstadt umfasst die Hellinghauser Mersch große Bereiche der Lippeaue. Zwischen den Naturschutzgebieten Klostermersch und Lusebredde liegt der Bereich der Hellinghauser Mersch. Weite Bereiche dieses Gebietes werden durch zwei Zuflüsse der Lippe, die Gieseler und die Glenne geprägt. Die großen Grünlandkomplexe beherrschen das Gebiet das durch Wäldchen, Hecken und Gewässer angeordnet wurde.

Was gibt es für Vögel zu beobachten ?

Nach langen 60 Jahren brütete im Jahr 2007 im Kreis Soest wieder der erste Weißstorch. Drei Brutpaare sind es endlich wieder und diese haben im Jahr 2019 wiederum neun Jungvögel groß gezogen.

Andere Brutvogelarten von Bedeutung sind hier Krickente, Knäkente, Löffelente, Schnatterente, Wasserralle, Eisvogel, Uferschwalbe, Baumfalke, Wespenbussard, Schwarzmilan, Kleinspecht und Pirol. Kraniche nutzen die Mersch immer wieder im Herbst als Ruheplatz.

Wo geht´s lang?

Ziel fürs Navi Zwei Beobachtungstürme gibt es in der Hellinghauser Mersch nähe des Pastorates Hellinghausen Beobachtungspunkt, Am Kirchplatz 1 ,59556 Lippstadt 51.66919040209653, 8.292489755244016 2 Beobachtungturm Anglerweg, 59556 Lippstadt 51.66185064732446, 8.269001070321993 – Hier sind im Frühjahr und Herbst viele Gänse, Enten und Watvögel.

Vögel im Gebiet

Baumfalke, Bekassine, Eisvogel, Großer Brachvogel, Haubentaucher, Kanadagans, Kiebitz, Knäkente, Krickente, Kuckuck, Löffelente, Nachtigall, Neuntöter, Pirol, Rebhuhn, Rohrweihe, Rotmilan, Schilfrohrsänger, Schnatterente, Steinkauz, Tafelente, Uferschwalbe, Wasserralle, Weißstorch, Wiesenweihe und Zwergtaucher

Weitere Beobachtungsplätze in der Region

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Neue VogelBeobachtungsgebiete

Aus der Vogelwelt

Vogelbeobachtungs Hotspot ·

error: © 2022 www.birding-germany.de