Mittwoch, Februar 1, 2023
StartNordrhein WestfalenKiesgrube Flerzheim

Vogelbeobachtung - Kiesgrube Flerzheim

Die Kiesgrube Flerzheim zählt zum Gebiet der Stadt Rheinbach im Rhein-Sieg-Kreis in Nordrhein-Westfalen. Hierbei handelt es sich um eine Seenlandschaft in einer großen Kiesgrube mit Röhrichtbeständen. Hieraus entwickelte sich ein großflächig zusammenhängendes Feuchtgebiet. Der Übergang der landwirtschaftlich genutzten Bördelandschaft zum Waldgebiet Kottenforst. Dieses Gebiet dient heute als wichtiges Rast- und Durchzugsgebiet für Limikolen.

Was gibt es für Vögel zu beobachten ?

Da die Kiesgrube schwer einsehbar ist, hat man allerdings am Südrand der Grube einen guten Blick auf die Sing- und Greifvögel. Im Sommer tummeln sich hier Rohrweihen, Flussregenpfeifer, Teichrohrsänger, Schwarzkehlchen und Uferschwalben. Für Uferschwalben zählt dieses Gebiet zu den besten im Bereich Bonn.

Nordwestlich von Meckenheim liegt Flerzheim. Nördlich des Dorfes am Waldrand befindet sich die Kiesgrube.

Wo geht´s lang?

Ziel fürs Navi: Hauptstraße 192, 53913 Swisttal 50.665518118286855, 6.957881266774217. Die Strasse fahren Sie ca 800 m weiter , biegen dann in einer Rechtskurve links ab. Hier fahren Sie ca. 1,3 Km weiter. Auf der rechten Seite liegen die Kiesgruben

Vögel im Gebiet

Amsel (Turdus merula), Bachstelze (Motacilla alba), Blaumeise (Parus caeruleus), Feldlerche (Alauda arvensis), Feldschwirl (Locustella naevia), Girlitz (Serinus serinus) Goldammer (Emberiza citrinella), Graureiher (Ardea cinerea), Gruenfink (Carduelis chloris), Misteldrossel (Turdus viscivorus), Rebhuhn (Perdix perdix), Schwarzkehlchen (Saxicola rubicola

Weitere Beobachtungsplätze in der Region

Neue VogelBeobachtungsgebiete

Aus der Vogelwelt

Vogelbeobachtungs Hotspot ·

error: © 2022 www.birding-germany.de